Franz und Gertrud Mück-Stiftung

Ansprechpartner bei Fragen

Finanzmanagement

Jasmin Herzog

Kantstraße 8, 89231 Neu-Ulm

jasmin.herzog@lra.neu-ulm.de

0731/7040-1303

An

Landkreis Neu-Ulm

Finanzmanagement

Kantstraße 8

89231 Neu-Ulm

Antragsschluss:

15.10.2020


Antrag auf Förderung körperlich Behinderter und bedürftiger Schwerbehinderter im Rahmen der Ausschüttung der Erträge aus der Franz und Gertrud Mück-Stiftung

 

Vorbemerkung

 

Die Richtlinien der Franz und Gertrud Mück-Stiftung begrenzen den Einsatzbereich auf den Landkreis Neu-Ulm und auf die ausschließliche Förderung körperlich Behinderter und bedürftiger Schwerbehinderter. Dieser Zweck wird insbesondere durch folgende Maßnahmen verwirklicht:

 

Gewährung von Zuwendungen

  • zur Existenzgründung
  • zu Rehabilitationsmaßnahmen
  • zur Ausbildung
  • zum Lebensunterhalt in Notsituationen, wobei die Bedürftigkeit einer besonderen Prüfung unterzogen wird und die zweckentsprechende Verwendung nachzuweisen ist
  • zur Beschaffung von Hilfsmitteln, die die Behinderung erleichtern helfen (Rollstuhlbeschaffung, etc.)

Die Stiftung ist eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Neu-Ulm, die von den Organen des Landkreises verwaltet und gesetzlich vertreten wird. Die Organe entscheiden insbesondere über die Gewährung und die Höhe der Förderung.

Antragsteller/in

Monatliches Nettoeinkommen des/der Antragsstellers/in

Leistungen der Krankenkasse, Pflegekasse und Grundsicherung Werkstattlohn, Grundsicherung, Taschengeld sowie sonstiges Einkommen oder Einnahmen

Notwendige Unterlagen

  1. Nachweis über die Höhe der Leistungen der Krankenkasse, Pflegekasse und Grundsicherung, des Werkstattlohns, der Grundsicherung, des Taschengeldes sowie des sonstigen Einkommens oder der sonstige Einnahmen
  2. Nachweis über den GdB/GdS
  3. Nachweis über die Kosten der beabsichtigten Maßnahme (z.B. Angebot) bzw. über die Aufwendungen, die über die Leistungen der Krankenkassen, Pflegekassen und Grundsicherung hinaus gehen

Bankverbindung

Erklärung des/der Antragsstellers/in

  1. Ich versichere, dass alle Angaben richtig sind und nach bestem Wissen und Gewissen gemacht wurden. Die Angaben dürfen vom Kreisausschuss des Landkreises Neu-Ulm und vom Landkreis Neu-Ulm (Landkreisverwaltung) für die Entscheidung über die Gewährung einer einmaligen Zuwendung aus der Franz und Gertrud Mück-Stiftung verwendet werden.
  2. Ich bin damit einverstanden, dass der Landkreis Neu-Ulm sämtliche Angaben im Zusammenhang mit dem vorliegenden Antrag verarbeitet und nutzt.